Eine halbe Ewigkeit ist es her, dass wir so richtig Kindergottesdienst machen konnten, doch am 30. August war es dann endlich soweit… Der Freiluftgottesdienst der Ev. Kirchengemeinde auf Gut Bockeloh stand an und an diesem besonderen Gottesdienst durften natürlich auch die Kinder nicht zukurzkommen. Deshalb haben wir uns etwas ganz Besonderes für diesen Tag überlegt. Wir waren gespannt wie es sein würde, unter Coronaschutzkonzeptsbedingungen Kigo zu machen, doch die Freude darüber, dass es möglich war, übertraf alle Zweifel und Unsicherheiten. So gingen wir voller Tatendrang, Motivation und guter Laune an die Aufbauarbeiten auf dem Gut. Es wurden Decken ausgelegt, Spielmaterial verteilt, Bastelutensilien aufgeteilt, Tische und Hocker gruppiert und unser eigener „Kigo-Eingang“ gestaltet. Die Kinder wurden in drei Kleingruppen begrüßt, in welcher sie sich mit ihren jeweiligen Mitarbeitern frei als 10er-Bezugsgruppe bewegen durften. Zu Beginn durften sowohl die kleinere als auch die Gruppen der älteren Kinder ein Namensschild bemalen. Nach einer ersten Spielphase, Begrüßung und der wichtigen Frage, nach Geburtstagskindern der letzten Woche hießen Paul und Andreas unsere kleinen und großen Gäste Willkommen. Wobei der Paul sie fast übersehen hätte, weil er so hektisch und zügig unterwegs war. Er befand sich nämlich auf der Flucht vor dem großen Matze aus seiner Klasse, der ihm immer Angst machte. Doch Andreas konnte ihn beruhigen und ihn dazu bringen, im Kigo zu bleiben, wo er sicher war. Es sollte auf eine Zeitreise gehen, die uns knapp 3000 Jahre in die Vergangenheit reisen ließ – direkt auf den Kriegsschauplatz der Philister und Israeliten, wo der kleine David den Riesen Goliath mit Gottes Hilfe besiegte. Nach dieser spannenden und actionreichen Reise, die uns zum Glück auch wieder zum Gut Bockeloh zurückbrachte, durfte jedes Kind seine eigene kleine Zeitmaschine zur Erinnerung basteln. Doch kaum war diese fertig, war der Gottesdienst auch leider schon vorbei und somit ging leider auch unsere reich gesegnete Kindergottesdienstzeit zu Ende, die uns allen sicherlich lange in Erinnerung bleiben wird Dank strahlender Kinderaugen und breitem Grinsen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.