Vater und Kind

Trägst du deinen Glauben oder trägt der Glaube dich?
Versuchst du, Jesus auf deinem Weg zum Kreuz nachzufolgen,
oder lässt du den für dich gekreuzigten und auferstandenen Jesus Christus
dir auf allen seinen Wegen vorangehen?
Versprichst du deinem himmlischen Vater,
dein Leben mit ganzem Willen an seinen Geboten auszurichten,
oder erlaubst du ihm, sein Leben in dir und durch dich
nach seinem Willen und gemäß seiner Liebe zu entfalten?
Fühlst du dich dazu verpflichtet, das Zeugnis des Evangeliums
begeistert in die Welt zu tragen, oder hast du schon erfahren,
dass Gottes Geist sich durch dich ob du nun stark bist oder schwach,
ob du begeistert bist oder zaghaft dieser Welt gegenüber bezeugt?
Denn dazu hat sich Gott selbst seinen Menschen gegenüber
im Evangelium verpflichtet.

© Hans-Joachim Eckstein

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .