Die Hoffnung auf einen dritten Campfire-Gottesdienst wurde nicht enttäuscht – wenn auch leider nicht in Präsenz, so gab es doch die Möglichkeit via livestream mit den Konfis verbunden zu bleiben. Das gesamte Team hat sich in dieses Projekt eingebracht, per Zoomkonferenz ausgiebig geplant, persönliche Videobotschaften aufgenommen, Musik aus den bereits gefeierten Campfire-Godis ausgesucht und in einer Präsentation zusammen geschnitten…

Um kurz vor 7 standen und saßen die wenigen Live-Akteure auf ihren Plätzen und warteten gespannt, dass der Countdown den offiziellen Start einläutete. Komisch fühlte es sich sicherlich für alle an, vor einer leeren Kirche und ein paar Kameras zu moderieren, zu beten, eine ultimative Campfire-Quizshow zum Thema „Taufe“ zu gestalten, Musik nur aus der Box zu hören, das coole Gottesdienst-Bingo anzukündigen oder eine Andacht zu halten. Trotz all der Umstände durfte der Campfire eine gelungene digitale Premiere feiern und auch dir hoffentlich noch einmal ganz neu zusprechen, dass du durch die Taufe zu Gottes Familie gehörst, dass du mit ihm verbunden bist und bleibst, was auch kommen mag. Denn Er hat dich bei seinem Namen gerufen, du darfst zu Ihm gehören! Und dafür musst du nichts leisten, du musst dich nicht erst beweisen oder zeigen, was du alles hast, kannst und bist, wie es im Alltag oft gelebt wird – NEIN, Gott ruft dich bei deinem Namen – aus Liebe. Was ein Geschenk…

Digital wird es am 12. Februar um 19 Uhr mit einem weiteren Campfire-Gottesdienst-Livestream auf dem YouTube Kanal der Ev. Kirchengemeinde weitergehen. 😉

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .